Image

Adolf-Grimme-Institut, Marl

Bauherr:

Stadt Marl

Baujahr:

2005

Bruttorauminhalt:

6.690 cbm

Nutzfläche:

1850 qm

Gesamtkosten:

1.590.000 Euro

2006 BDA-Preis Vest Recklinghausen: Anerkennung
2010 Westfälischer Denkmalpreis für vorbildliche Restaurierungen

Umbau und Instandsetzung des denkmalgeschützten Adolf-Grimme-Instituts in Marl. Dieses Gebäude ist in dreifacher Hinsicht bemerkenswert: Zum einen handelt es sich um ein qualitätvolles Beispiel der Nachkriegsmoderne in Deutschland, Architekt Günther Marschall, zum zweiten war es das erste Gebäude für eine Volkshochschule in Deutschland, und letztlich beherbergt es heute eines der renommiertesten Medieninstitute. Die Architektur war bestimmt durch den Typus des Atriums sowie eine große Transparenz, die einen ungehinderten Blick bis in den angrenzenden Park ermöglichte. Neben den Anpassungen an einen moderenen Institutsbetrieb wurden im besonderen diese ursprünglichen Qualitäten wieder herausgearbeitet und durch behutsame weitere Eingriffe unterstützt.


<< ZURÜCK